Monthly Archives: Juni 2020

Ubisoft launches crypto collectables to benefit UNICEF

On June 17, video game giant Ubisoft launched a series of blockcha-in-based digital collectibles for the popular Rabbids television and game franchise. The money raised from the sale of these will be used to support the United Nations Children’s Fund, UNICEF.

According to VentureBeat, France-based Ubisoft is launching about 55 collectible Rabbids as tokens in the Ethereum blockchain. These assets are represented by the non-expendable tokens (NFT) ERC-721

Collectibles have their own characteristics, design, value and can be exchanged like stickers. Ubisoft will donate all proceeds from the sale of these collectibles to the UNICEF fund.

Telegram CEO donates 10 BTCs to a charity project in Russia

Transactions at ETH
The company said that Rabbids tokens are using an „always on sale“ model. This means that other potential collectors can buy tokens from their current owner at any time, as long as they are willing to pay the current price of the collectible in Ether (ETH).

Ubisoft says that former Rabbid owners will receive a special token certificate, called Proof of Plausible Ownership (POPO), to prove ownership of the tokens.

The „Blockchain Heroes“ collectibles are based on real characters from the crypto community

Interoperable tokens
The game leader also explains that Rabbids‘ tokens change every time they receive a new owner, completely changing the aesthetic representation of each Rabbid.

Ubisoft also reinforced the idea that these new Rabbids collectibles are „fully interoperable“ with other blockchain games.

Lamborghini launches collectible stamps based on blockchain
Ubisoft continues to strengthen the adoption of Ethereum Code across its line of business. Cointelegraph reported on January 2 that the company will become a block manufacturer in UOS Blockchain, supporting a game project called Ultra.

Arab Bank Schweiz führt die Finanzierungsrunde der Serie A des Schweizer Digital Assets-Unternehmens Taurus an

Die Arabische Bank Schweiz hat eine Finanzierungsrunde der Serie A für das Schweizer Digital Asset Infrastructure-Unternehmen Taurus Group abgeschlossen. Obwohl der Betrag nicht offengelegt wird, handelt es sich Berichten zufolge um eine „8-stellige“ Zahl in Schweizer Franken, was eine Investition von mehr als 10 Millionen USD bedeutet.

Im September letzten Jahres hatten sich die Arab Bank Schweiz und Taurus zusammengetan, um den Kunden der Bank Depot- und Brokerage-Dienstleistungen für Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) anzubieten. Heute gab die Bank bekannt, dass sie im nächsten Monat XRP zu diesem Dienst auf bitcoinprofit.com.de hinzufügen wird.

Swiss Arab Bank lanciert Verwahrungs- und Brokerage-Dienstleistungen von Bitcoin

Die Investition wird es Taurus ermöglichen, in den größeren europäischen Markt zu expandieren. Die Arab Bank Schweiz ist eine Schweizer Institution, die Teil der Arab Bank Group mit Sitz in Jordanien ist. Sie war Berichten zufolge eine der ersten Banken in der Schweiz, die digitale Asset-Dienstleistungen anbot, und hat ihre Überzeugung kundgetan, dass der traditionelle und der digitale Asset-Sektor auf dem Weg zu einem immer höheren Grad an Konvergenz sind.

In einem Gespräch mit Cointelegraph sagte Rani Jabban, geschäftsführender Partner der Arab Bank Switzerland, dass die Bank den Markt für digitale Vermögenswerte und den Blockchain-Sektor seit 2017 beobachtet habe. Es dauerte eine Weile, um eine geeignete Infrastruktur zu finden, die es ihr ermöglicht, ihren Kunden Verwahrungs- und Marketingdienstleistungen anzubieten, und schließlich besiegelte sie 2019 die Partnerschaft mit Taurus.

Schweizer Krypto-Banken erhalten Lizenzen von der Finanzaufsicht

Jabban sagte, dass die Bank davon ausgeht, dass die Lösungen von Taurus der Branche dabei helfen werden, die Chancen zu nutzen, die sie bieten, indem sie sowohl traditionelle als auch digitale Vermögenswerte zu Tokens machen.

Insgesamt glaubt die Bank, dass Blockketten- und intelligente Vertragstechnologien erhebliche Effizienzgewinne für Emittenten, Berater, Investoren und Institutionen in der gesamten Finanzdienstleistungsbranche bringen werden.

Neben der Arab Bank Schweiz beteiligten sich eine Reihe von strategischen Investoren sowie bestehende Privatinvestoren an der Serie A für Taurus, obwohl die Mitbegründer weiterhin die Mehrheitsaktionäre des Unternehmens sind.

Das Unternehmen plant, die neue Investition zu nutzen, um seine Geschäftstätigkeit auszuweiten und seine Dienstleistungen auf neue Finanzzentren in Europa auszudehnen, beginnend mit London, Paris und Frankfurt.

Schweizer Privatbank sagt, 400 neue Kunden verlangen Kryptoprodukte

Die Schweizer Bank und der Krypto-Währungsraum. Wie berichtet, haben sich in der Schweiz bereits Bankinstitute mit Schwerpunkt Kryptomonie etabliert, darunter Seba Crypto AG und Sygnum, die von den lokalen Aufsichtsbehörden Lizenzen für Bankgeschäfte und Wertpapiergeschäfte erhalten haben.

Die Schweizer Privatbank Maerki Baumann gab im vergangenen Jahr bekannt, dass sie unter den alten Finanzinstituten des Landes einen grossen Zustrom von 400 neuen Kunden zu verzeichnen hatte, die von den geplanten Blockkettenangeboten profitieren wollten, nachdem sie ihr Interesse an diesem Sektor bekundet hatten.